Presse

Wir informieren Sie hier in unregelmäßigen Abständen über Artikel, die über unser Unternehmen veröffentlicht wurden, ebenso veröffentlichen wir hier Artikel und Info's in eigener Sache.

Krafthandtruck-2019-Kht0219_035_01-1140x600.jpg

Bei Motoren Ganslmeier in Landshut/Altdorf hat man sich auf die Überholung und Instandsetzung von Großmotoren spezialisiert. Aber auch Pkw-Motoren werden bei Bedarf wieder fit gemacht. Bild: Kuss

Mit der Evolution der Motorentechnik hat sich auch die Motoreninstandsetzung in den vergangenen Jahren rasant verändert. Manche Motorschäden lassen sich deshalb mit simplen Werkstattmitteln kaum noch fachgerecht reparieren und erfordern das Know-how und das Equipment echter Experten. KRAFTHAND-Truck hat sich beim GMI-Mitglied Motoren Ganslmeier in Landshut informiert.

Den Kopf abbauen, Zylinderbuchsen ziehen oder neue Kolbenringe einbauen – das reicht für die professionelle Instandsetzung moderner Nutzfahrzeug-Motoren längst nicht mehr aus. Denn ebenso wie der Motorenbau, so hat sich auch die Motoreninstandsetzung in den letzten Jahren rasant gewandelt. Und der Trend der Fahrzeughersteller, ihren Kunden mit preislich interessanten Leasing- und Wartungsverträgen für die Nutzungsdauer ein sorgenfreies Fahrzeugleben zu gewährleisten, hat ein Übriges dazu getan, dass die Zahl der Motoreninstandsetzungsbetriebe in den vergangenen Jahrzehnten immer weiter zurückgegangen ist.

Weiterlesen: Spezialisierte Motoreninstandsetzung

VMI-2014-1.png

Wirtschaftlich und ökologisch sinnvoll

Der VMI-Mitgliedsbetrieb Ganslmeier aus Landshut macht sich für die Motoreninstandsetzung stark.

Viele Nutzfahrzeugbesitzer stehen irgendwann wir der Alternative, einen defekten Motor auszutauschen oder ohne aufarbeiten zu lassen. Das ist nicht nur eine Kostenfrage, sondern auch eine umweltrelevante Entscheidung. Mit der Aufarbeitung leisten sich nämlich die profilierten markenunabhängigen Unternehmen des Verbandes der Motoren-Instandsetzungsbetriebe e.V. (VMI) - wie etwa die Traditionsfirma H. Ganslmeier - einen wichtigen Beitrag zur Reduzierung des CO2-Ausstoßes. Gut zu wissen: Die Aufarbeitung eines Aggregates schafft die Qualität und Lebenserwartung des Motors vergleichbar mit einem Neuprodukt.

Weiterlesen: Portrait VMI-Mitglied Ganslmeier

Die Fähre Altaha befördert seit 20 Jahren unermüdlich Radfahrer und Fußgänger zwischen Niederalteich und Thundorf hin und her über die Donau. 16 000 Betriebsstunden hat sie schon hinter sich und rund 1,3 Millionen Kilometer hat sie bereits zurückgelegt. Die Fähre ist immer noch in einem Top-Zustand − nur der Motor macht zuweilen Probleme.

Der Gemeinderat hatte nun in einer Sondersitzung mit Bürgermeister Josef Thalhammer darüber zu entscheiden, ob der Dieselmotor generalüberholt oder gegen einen neuen ausgetauscht werden sollte. Fährmann Reinhold Stadler erklärte den Räten, dass der Motor nach der letzten Saison einer Inspektion unterzogen wurde. Wie im Krankenhaus wurde bei einer Endoskopie über die Einspritzdüsen ins Innere geschaut und dabei wurden erhebliche Verschleißerscheinungen an Zylinderbuchsen, Kurbelwelle oder Kolben festgestellt. Mittlerweile wurde der 115 PS starke Motor ausgebaut und von der Fachfirma Ganslmeier in Landshut in seine Einzelteile zerlegt. Dabei wurde der erste Befund bestätigt.

Weiterlesen: Altaha: Jetzt wird der Motor hergerichtet

H. Ganslmeier - Motoren- und Maschineninstandsetzungs GmbH
Motoreninstandsetzung ° Maschinenbau ° KFZ-Service 

Robert-Bosch-Straße 8
85053 Ingolstadt

Telefon: +49 (0)841 94 06 50
Telefon: +49 (0)841 04 06 51
Fax: +49 (0)841 94 06 52

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Internet:
www.ganslmeier-motoren.de